Christoph Krüder und Ewgenija Genschel ertanzen Bronze bei der GLM in Braunschweig

Am Samstag, dem 29. September fanden im niedersächsischen Landesleistungszentrum in Braunschweig die gemeinsamen Landesmeisterschaften der Norddeutschen Bundesländer in der SEN I A und S und der HGR A und S statt.

Insgesamt waren 54 Paare am Start, um ihre jeweiligen Landesmeister zu ermitteln. Aus Oldenburg waren drei Paare des TTC vertreten, die sich vor Ort auch gleich über das Wiedersehen mit einigen ehemaligen Oldenburgern  freuen konnten, die sie unterstützten und damit ein wenig darüber hinweg trösteten, dass der veranstaltende Braunschweiger TSC die bekannt große Fläche des Leistungszentrums nur zu 50 % nutzte und damit weit hinter den Erwartungen der Paare zurückblieb.

Den Anfang des Turniertages machten Christoph Krüder und Ewgenija Genschel in der SEN I A. In diesem Turnier  gingen elf Paare an den Start, darunter sechs aus Niedersachsen, zwei aus Schleswig-Holstein und drei aus Hamburg. Nach der Vorrunde zogen vier Paare aus Niedersachsen und jeweils ein Paar aus Hamburg und Schleswig-Holstein ins Finale ein, darunter auch Christoph und Ewgenija, die  sich sowohl in der Norddeutschen Gesamtwertung, als auch in der Niedersächsischen Landeswertung den dritten Platz ertanzen konnten und damit die Bronzemedaille nach Oldenburg holten.

In der SEN I S gingen in einem sehr starken Feld von 21 Paaren aus Niedersachsen, Schleswig-Holstein , Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern, sowie zwei Gastpaaren aus Berlin mit Ulli Parchert & Constanze Schumann und Eike Arndt & Nadine Meyer für den TTC Paare zwei Paare an den Start. In der Norddeutschen Gesamtwertung belegten die beiden Paare die Plätze 9 und 10 und damit in der Niedersächsischen Wertung die Plätze 5 und 6.

Wir gratulieren den Paaren zu ihren tollen Ergebnissen!