300 Gäste tanzen beim 4. Oldenburger Winterball

Zum 4. Oldenburger Winterball in den Festsälen der Weser-Ems Halle konnten der TCH Oldenburg und der TTC Oldenburg am Samstag fast 300 Gäste aus Oldenburg und dem Umland begrüßen. Bereits zum zweiten Mal hatten die beiden Oldenburger Winterball-2015_104Tanzsportvereine gemeinsam zu diesem festlichen Ball eingeladen. Ein weiterer Baustein im Rahmen der zwischen den beiden Vereinen vereinbarten Kooperation, die zwischenzeitlich von den Mitgliedern gut angenommen wurde, wie es auch die beiden Vereinsvorsitzenden Sonja Pawlas und Carsten Schlalos in ihrer Begrüßungsansprache sowie der Sportwart des TCH, Holger Jäckel, der wie auch schon im vergangenen Jahr die Zuschauer mit seiner launigen Moderation begeisterte, noch einmal hervorhoben.

Bereits am Freitag wurden die oberen Festsäle der Weser-Ems Halle mit tausenden von kleinen Lichtern, die von der Decke hingen, und stimmungsvoller Tischdekoration durch viele Vereinsmitglieder in eine stimmungsvolle Kulisse verwandelt, auch eine schöne Einstimmung auf beginnende Vorweihnachtszeit. Musikalisch begleitet wurden die Ballbesucher auch in diesem Jahr wieder  von der bekannten sechsköpfigen Wardenburger Band „The Tramps“, die mit ihrer breiten Palette aus klassischer Tanzmusik, Oldies und aktuellen Hits dafür sorgten, dass die Tanzfläche nie leer blieb. Besonders fasziniert waren die Gäste des Abends  aber von dem von den beiden Vereinen zusammengestellten Showprogramm. Beginnend mit der Breitensportformation des TCH, die sie mit ihrer neuen Choreographie zum Thema Winterball-2015_147“Moulin Rouge“ in das Pariser Nachtleben entführte, über die Standardformation des TCH, die mit „Spirit of Enya“ wie auch schon auf der  Deutschen Meisterschaft der 1. Bundesliga vor zwei Wochen in Bremen begeistern konnte und nicht zuletzt den Einzelpaaren von TTC und TCH, die für die Zuschauer ein Medley aller Standardtänze auf die Fläche zauberten. Als Abschluss des Showprogramms und Highlight des Abends sorgte der Auftritt der Lateinformation der TSG Bremerhaven dafür, dass auch noch der letzte Zuschauer seinem Sitzplatz verließ, um die Tänzer mit tosendem Beifall zu belohnen.

 „Der Ball wird von Jahr zu Jahr besser und wir hoffen, sie alle auch im nächsten Jahr wieder zum 5. Oldenburger Winterball begrüßen zu dürfen“ so die Worte von TCH Sportwart Holger Jäkel zum Abschluss seiner Moderation, bevor er die Tanzfläche wieder freigab. Dies nahmen die Ballgäste gerne an und tanzten bis in den frühen Morgen.