Max Zimmermann und Mirabelle Siering auf Platz 2 beim Norderstedter Hauptgruppentag

Es grenzt schon fast an ein kleines Wunder, diese tolle Platzierung von Max und Mirabelle in der HGR C am Samstag, dem 08.10., beim Hauptgruppentag in Norderstedt, wenn man hört, was schon vor dem Turnier alles schief gelaufen ist.

Zusammen mit Eike und Nadine hatten die Beiden sich bereits früh am Morgen auf den Weg nach Hamburg gemacht, wussten sie doch, dass es auf der A7 einen Stau gab, den man besser umfahren sollte. Mit diesem Gedanken waren sie aber nicht allein, so dass sie auch auf der Ausweichstrecke um 11.25 Uhr immer noch im Stau standen. Das Turnier sollte um 12.10 Uhr beginnen, so dass schon der Gedanke aufkam, ob überhaupt noch die Möglichkeit gegeben sein würde, sich aufzuwärmen. Das sollte aber nicht die letzte „Katastrophe“ bleiben. Noch im Stau fiel Max auf, dass er sein Turnierhemd samt Weste zu Hause vergessen hatte. Eike hatte zur Beruhigung aber gleich eine Episode aus seiner eigenen aktiven Zeit zur Hand, wo er mit geliehenem Outfit das Turnier sogar gewonnen hatte.

Bei der Ankunft am Turnierort hatte ihre Startklasse deutlich Verspätung, so dass noch ausreichend Zeit blieb, sich von einem bekannten Paar ein Hemd für Max zu leihen und sich unter den strengen Augen von Eike aufzuwärmen.

Erst einmal auf der Fläche legte sich die Unruhe der Beiden wegen der vorangegangenen Ereignisse aber schnell und sie zeigten eine überzeugende Leistung, mit der sie sich in der  Vorrunde den zweiten Platz ertanzten und sich problemlos für das Finale qualifizierten. Dort versuchten sie mit neu erwachtem  Selbstbewusstsein den Angriff auf Platz eins. Dass das am Ende knapp gescheitert ist, war allerdings kein erneute „Katastrophe“. Hatten sie doch mit dem zweiten Platz eine wichtige Platzierung und viele Punkte für den zum Jahresende geplanten Aufstieg in die HGR B gesammelt.