Rainer und Gabriele Stuth freuen sich über Aufstieg in die Sen II A

Nach ihrem erfolgreichen Abschneiden zu Ostern beim Traditionsturnier „die Ostsee tanzt“ in Heiligenhafen fehlten Rainer und Gabriele Stuth nur noch fünf Punkte, um ihren Aufstieg in die Sen II A perfekt zu machen. So war für die Beiden die Teilnahme  am 13. Mühlenhofturnier in Gifhorn am 7. April auch keine Frage. „Auf nach Gifhorn, Punkte sammeln“ war ihre Devise.

Nach dem gewohnt herzlichen Empfang durch den Veranstalter erhielten ihre Hoffnungen aber erst mal einen kleinen Dämpfer. In der Sen II B waren nur sechs Paare gemeldet und die Chance, fünf Punkte zu holen, damit nur minimal. Nach dem Einmarsch und einer Sichtungsrunde wurde es spannend. Gleich den ersten Tanz des Finales konnten Rainer und Gabriele für sich entscheiden und diesen Platz ließen sie sich auch nicht mehr nehmen. Mit insgesamt 18 Einsen konnten sie alle Tänze souverän gewinnen und wussten durch die offene Wertung bereits nach dem letzten Tanz, dass sie es tatsächlich geschafft hatten – nicht nur das Turnier gewonnen, sondern auch die fehlenden Punkte für den Aufstieg ertanzt. Ein toller Erfolg, nicht mal zwei Jahre nach ihrem Debut in der Sen II B. Mit den Beiden konnten sich auch die Paare auf den Plätzen zwei und drei über den Aufstieg in die Sen II A Klasse freuen.