Selbst Probe verzückt Publikum

Öffentlicher Test von drei Vereinen – 400 Zuschauer in Brandsweg-Halle

Aktive von TTC, TSA Creativ und TCH zeigten ihre Choreographien. Formationen und Paare traten auf.

Patrick Buck
Elegante Kleidung und grazile Bewegungen: Die Standardformation des TC Harmonia zeigte bei der öffentlichen Generalprobe in der Halle am Brandsweg, wie schön Tanzen sein kann.  Bild: Hauke-Christian Dittrich
Elegante Kleidung und grazile Bewegungen: Die Standardformation des TC Harmonia zeigte bei der öffentlichen Generalprobe in der Halle am Brandsweg, wie schön Tanzen sein kann.
Bild: Hauke-Christian Dittrich

 

OLDENBURG Sie stehen im Gang und warten. Aus der Halle dröhnen die Stimme des Moderators und der erste Applaus des Publikums hinüber. Dann werden sie hineingerufen, und die Tänzerinnen und Tänzer schreiten im Gleichschritt vor die Tribüne in der Halle am Brandsweg, auf der fast 400 Zuschauer Platz genommen haben.

Lampenfieber ist in einer solchen Situation wohl normal. Doch Fehler bei der Schrittfolge werden diesmal verziehen, denn es ist nur ein Test. Der Tanz-Turnier-Club Oldenburg (TTC) hat gemeinsam mit der TSA Creativ im GVO und dem TC Harmonia (TCH) zu einer öffentlichen Generalprobe eingeladen.

„Die Stimmung bei den Aktiven ist sehr gut“, sagt Eike Arndt, 2. Vorsitzender des TTC. Sieben verschiedene Sparten präsentieren sich an diesem Sonntag, was für geschäftiges Treiben hinter den Kulissen sorgt. Bunte Kleider und elegante Anzüge müssen sitzen, auch beim Make-up steckt viel Arbeit drin.

„Noch geht es mit der Aufregung“, meint Simone Athne, die in der Lateinformation des TTC tanzt. Es ist ihr erster Auftritt vor Publikum, ein wenig Unsicherheit ist ihr daher schon anzumerken. „Schwierig wird es erst, wenn man einmarschiert“, merkt ihr Kapitän Thomas Irwinan, was in dieser Situation nicht wirklich hilft. Er verspricht allerdings gleich darauf, dass die Erfahrenen die Neulinge natürlich unterstützen werden.

Routine bringt Dirk Volkmann indes genug mit. Schließlich hat er seine Choreographie bereits vor 50 Jahren getanzt. Nun hat er diese alten Tänze mit der Charleston-Formation des Tanzclubs im TTC neu aufgelegt. „Ich habe jetzt nämlich die Originalmusik von damals bekommen“, erzählt Volkmann. Ein Tanzkollege kontrolliert noch den Sitz der Fliege, dann kann es losgehen.

Neben diesen klassischen Tänzen erleben die Zuschauer Hip-Hop vom TTC, die Lateinformationen von TTC und TSA Creativ, die Standardformation des TCH und zahlreiche Einzelpaare, die einmal quer durch die verschiedenen Tänze aus Standard und Latein wirbeln. Applaus und Anerkennung für die eleganten Auftritte sind den Sportlern an diesem Nachmittag gewiss. Und wenn mal ein Tritt daneben geht: Gut so – bei einer Generalprobe soll so etwas ja Glück bringen.

 

Quelle: NWZ-Online