TTC-Paare in Glinde erfolgreich

Das Wochenende 03. und 04.03.2012 war für einige TTC-Paare „Großkampftag“. Karl-Heinz und Astrid Winkler, Thomas und Maile Rutkat, Arndt Schulz und Antonia Hartung sowie Thomas Löw und Anne Lenz hatten sich in den Hamburger Vorort Glinde aufgemacht, um bei den Turnieren um den Michel-Pokal Punkte und Platzierungen zu ertanzen. Für das Ehepaar Winkler  lief es dabei leider nicht ganz so wie erhofft. Bei den Turnieren der Sen II D-Klasse am Samstag und am Sonntag kamen sie nicht über die Vorrunde hinaus und konnten „nur“  12 Punkte für den Aufstieg in die C-Klasse mit nach Oldenburg nehmen .

Deutlich besser lief es für  Thomas und Maike Rutkat; am Samstag gelang ihnen jeweils die Final-Teilnahme bei den Turnieren der Hauptgruppe (HGR) II D-Standard und Sen I D-Standard, am Sonntag ertanzten sie sich Platz 3 in der Sen I D Klasse und konnten schließlich  mit Platz 5 in der HGR II D-Standard den Aufstieg in die C-Klasse perfekt machen. Dass sie auch in der höheren Klasse mittanzen können, bewiesen sie direkt im Anschluss an die Siegerehrung; im Turnier der Sen I C-Klasse Standard belegten sie einen guten Platz in der Zwischenrunde.

Mit enormem Einsatz und etwas Glück gelang Thomas Löw und Anne Lenz bereits am Samstag der „geplante“ Aufstieg in die B-Klasse. Mit dem 4. Platz in der HGR C-Standard vor Arndt Schulz und Antonia Hartung auf Platz 5 gelang ihnen der Auftakt fast nach Maß. Den anschließenden vereinsinternen Wettkampf in der HGR II C konnten sie  mit dem ersten Platz vor Arndt und Antonia auf Platz 2 gewinnen, die im Turnier am Sonntag in dieser Klasse mit allen „Einsen“ unangefochtene Sieger wurden. Durch den „verpassten“ Treppchenplatz im ersten Turnier des Tages fehlten Thomas und Anne nun noch zwei Punkte, um den Aufstieg in die B Klasse perfekt zu machen. Als Sieger des Turniers der HGR II-C durften sie im anschließenden Turnier der B-Klasse noch einmal an den Start gehen, wo sie sich die fehlenden Punkt souverän holten. Freud und Leid lagen bei Anne nach dem Aufstieg dicht beieinander: „eigentlich konnte ich gar nicht mehr laufen, und tanzen schon überhaupt nicht. Als ich die riesige Blase an meinem rechten großen Zeh sah, wusste ich auch warum“, war ihr gequälter Kommentar. Am Sonntag waren die Schmerzen dann wieder vergessen; mit Platz 8 in der HGR B- Klasse und dem 3. Platz in der HGR II B-Klasse stellten das Paar Löw/ Lenz eindrucksvoll unter Beweis, dass sie zu Recht aufgestiegen sind. Die erste Platzierung für den nächsten Aufstieg und 15 Punkte waren „unter Dach und Fach“.