Valentinsturnier des TTC lockt zahlreiche Paare und Zuschauer nach Oldenburg

Das nasskalte Wetter am diesjährigen Valentinstag konnte weder die mehr als 90 Paare noch die zahlreichen Zuschauer davon abbringen, sich zum erstmalig ausgerichteten Valentinsturnier des Tanz-Turnier-Clubs Oldenburg auf den Weg zu machen. Die passend zum Valentinstag von vielen fleißigen Händen in rosa und rot traumhaft geschmückten Halle ließ das „Schmuddelwetter“ draußen dann auch schnell in Vergessenheit geraten und die Begrüßung der Paare mit Schokoladenherzchen wurde ebenfalls begeistert aufgenommen.

Bei den zehn Standardturnieren der Veranstaltung konnte der TTC Paare aus dem gesamten norddeutschen Raum, aber auch aus Nordrhein-Westfalen und Hessen begrüßen. Für den Gastgeber waren sechs Paare am Start, die am Ende des Tages alle auf einen äußerst erfolgreichen Tag zurückblicken konnten. Gleich zu Beginn ertanzten sich Dirk Volkmann und Elke Schmidt in der Sen III D Klasse den zweiten Platz, nur knapp geschlagen von Günter und Angelika Pöpping vom Tanz–Centrum Coesfeld. Platz drei ging an Michael und Ilona Caspari vom Grün-Gold-Casino Wuppertal. Zu ihren vielen Platzierungen kam bei Dirk und Elke dadurch noch eine weitere dazu, so dass ihrer anstehenden Landesmeisterschaft damit in Ruhe entgegensehen können.

Nicht nur über den ersten Platz sondern auch über den damit verbundenen Aufstieg in die nächsthöhere Klasse durften sich Rainer und Gabriele Stuth in der Sen II D Klasse freuen. Wiederum Platz zwei in diesem Turnier belegten Dirk Volkmann und Elke Schmidt, die auch in dieser Altersklasse startberechtigt waren, ebenso wie die Sieger der Sen III D Klasse, Günter und Angelika Pöpping, die sich dieses Mal hinter Volkmann/Schmidt platzierten. Das dritte TTC Paar Thomas und Heike Schenkel ertanzte sich Platz sieben.

Jetzt wurde es aufregend für Rainer und Gabriele Stuth. Nach einer kurzen Pause, die für Gabriele gerade eben reichte, um in das neue Turnierkleid zu schlüpfen, das in dieser Klasse erstmalig erlaubt ist, standen sie gleich wieder in ihrem ersten Turnier der Sen II C Klasse auf dem Parkett. Angefeuert von vielen Fans konnten sie ihre Leistung aus dem vorherigen Turnier noch steigern und einen sensationellen vierten Platz belegen, verbunden mit der ersten neuen Platzierung. Sieger des Turniers wurden Bernd und Martina Bunsen-Brühl vom TSC Excelsior Köln.

Ihr erstes Turnier für den TTC bestritten an diesem Tag Sven Hoffmann und Sandra Noll, die mit Platz zwei in der Sen II B Klasse einen fulminanten Einstand hinlegten, nur knapp geschlagen von Michael Albrecht und Martina Albrecht-Jung von der TSA des SV Triangel Gifhorn.

Ulli und ConnyHatte die Begeisterung der Zuschauern und Fans bei diesem Turnier schon hohe Wellen geschlagen, so war sie im nachfolgenden Turnier der Sen I S Klasse, der höchsten deutschen Tanzsportklasse, kurz vorm Überkochen. Kam es doch zum „Duell“ der Lokalmatadoren und amtierenden Landesmeister Ulli Parchert und Constanze Schumann (Bild) mit den gebürtigen Oldenburgern Kim und Silke Bartels von der TSA im VFL Wolfsburg, die in ihrer Jugend selbst TTC-Mitglieder waren. Beide Paare sind zudem Mitglieder des niedersächsischen Landesleistungskaders. Am Ende wurde es für Ulli und Constanze trotz lautstarker Unterstützung vieler Vereinsmitglieder „nur“ Platz zwei. Sieger des Turniers wurden dieses Mal die beiden „Wolfsburger“. Auf Platz drei folgten Dirk und Melanie Lüneburg vom 1. TC Winsen im TSV Winsen von 1850.

Ebenfalls mit Oldenburger Beteiligung, in diesem Fall von der TSA im Creativ im GVO ging die Sen I C Klasse an den Start. Der Sportwart des GVO Mike Bühring und seine Frau Melanie waren nach einer spannenden Endrunde punktgleich mit Michael und Stefanie Damköhler vom Tanzclub Concordia Lübeck und wurden am Ende nur durch das Skating System auf den zweiten Platz verwiesen. Den dritten Platz belegten Merten Puschmann und Antje Rades vom TSZ Gold und Silber Bremen.

Unangefochten mit allen verfügbaren 25 Einsen verließen Dr. Werner Runde und Dr. Heike Picard als strahlende Sieger der Sen II A Klasse vor Jens und Andrea Baethke vom Club Saltatio Hamburg und Axel und Annette Ellerkamp vom TSC Am Ring Minden auf den Plätzen zwei und drei das Parkett. Das sympathische Paar, ebenfalls die amtierenden Landesmeister, gehörten zu den Publikumslieblingen des Turniers.

Den krönenden Abschluss nicht nur für die Veranstaltung, sondern auch für das Paar Kim und Silke Bartels von der TSA des VFL Wolfsburg bildete schließlich das Turnier der Sen S II. Auch in diesem Turnier waren sich die fünf Wertungsrichter einig und zogen alle 25 Einsen für das Paar aus Wolfsburg, die damit souveräne Turniersieger vor Dirk und Melanie Lüneburg vom der 1. TSC Winsen im TSV Winsen von 1850 und Ingo Carstens und Sandra Schneider von der TSA im Hamburger Sport-Verein wurden. „ Wir kommen immer wieder gerne nach Oldenburg“, so das Fazit der Beiden am Ende eines langen Turniertages.

Weitere Turnierergebnisse unter www.tanzturnierclub.de.